Bereit für die digitale Transformation?

Jetzt mehr erfahren
enno.digital - Digitalagentur für Leadgenerierung Köln

Leadgenerierung als Instrument im Shopper Marketing

Wie Sie es schaffen Online mehr Leads zu generieren & Offline mehr Kunden gewinnen!

Als Kölner Digitalagentur, beschäftigen wir uns schon lange erfolgreich mit dem Thema der digitalen Neukundengewinnung bzw. der Leadgenerierung. Bisher war dies eher ein Thema für Onlineshops um mehr Umsatz zu generieren. Immer regelmäßiger dürfen wir nun Projekte umsetzen, bei denen es um Brand- & Leadkampagnen für den stationären Handel geht. Teils mit Onlineshops, teils ohne. Hierbei geht es darum, dass wir die Brand online präsenter gestalten, aber ebenso um die Generierung von Leads – also die Generierung von qualifizierten Kontakten.

Das heißt, für uns ist es in diesen Kampagnen entscheidend on- & offline zu verbinden – online Interesse wecken, die Marke bekannter machen, damit offline, im stationären Handel, der Kauf getätigt wird. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, den nächsten Blogbeitrag dem Thema „Leadgenerierung als Instrument im Shopper Marketing – Wie Sie es schaffen Online mehr Leads zu generieren und Offline mehr Kunden gewinnen!“ zu widmen. Uns war es wichtig, einen Einblick darüber zu geben, wie erfolgreich Online Marketing für den stationären Handel funktionieren kann.

Mit der richtigen Maßnahme zur Leadgenerierung verbinden Sie online & offline erfolgreich miteinander!

Mit der richtigen Maßnahme zur Leadgenerierung verbinden Sie online & offline erfolgreich miteinander. Sie sorgen dafür, dass Ihre Kunden auf Grund Ihrer Marketingkampagne online von Ihnen lesen, dadurch offline zu Ihnen in den stationären Handel kommen und sich durch Ihre Werbung am Ende am POS (Point of Sale) verleiten lassen. Das heißt, Sie können schon online Ihre Kunden bei den Plan-, aber auch bei den Impulskäufen, positiv beeinflussen. Wir verstehen dies als positive Vorschaltung, des Shopper Marketings, als zielgerichtetes Instrument im Online Markeitng. Das Ziel von Shopper Marketing ist es, die Kundentreue zu den Produkten und Verkaufsstellen von ausgesuchten Käufergruppen zu festigen. Mit der richtigen Kampagne schaffen Sie es zuerst das Bedürfnis bei Ihrem Kunden zu wecken, um ihn dann zum Kauf zu motivieren.

Hierzu stellen wir Ihnen unser eigenes Best Practice Beispiel unseres Kunden Knauber Freizeit vor. Für Knauber Freizeit haben wir passend zu Karneval eine Brand- und Leadkampagne konzipiert. Das Thema war „Karnevalskostüme zum selber basteln“.

 

Das Ziel war es, die Marke zu stärken, indem wir

1. Online Impressionen erzielen und

2. Leads für den Newsletter generieren.

 

Zielgruppe definieren

Der erste Schritt war es, gemeinsam mit unserem Kunden, die Zielgruppe festzulegen. Nur wenn ich weiß, wen ich mit meiner Kampagne erreichen möchte, kann ich eine erfolgreiche Kampagne zur Leadgenerierung aufziehen. Soweit so gut. Ab hier mussten wir selbst überlegen was wir daraus machen. Da Karneval nicht weit weg war, passte es mit dem rheinländischen Unternehmen Knauber Freizeit, wie die Faust aufs Auge. Damit stand das Thema schon einmal fest.

enno.digital - Digitalagentur für Leadgenerierung Köln

Ziele festlegen

Weiter ging es mit der Planung, wie wir das Thema gestalten, um eine erfolgreiche Kampagne aufzubauen und um die Zielgruppe zu erreichen. Was wünscht sich die Zielgruppe, welchen relevanten Content kann man der Zielgruppe bieten und wie kann man das Ganze gestalten, damit die Kampagne auch Umsatz generiert? Schlussendlich ging es darum, Ziele zu definieren.

Was möchten wir mit der Kampagne erreichen und welche KPI´s (Key Performance Indikatoren – Kennziffern zur Definition der Performance) bedeuten für uns Erfolg? Wenn ich diese Punkte vor der Kampagne definiert habe, kann ich vor, während und nach der Kampagne entscheiden, ob die Kampagne ein Erfolg war.

Thema definieren/Content erstellen

Nach einem kurzen Brainstorming hatten wir uns entschieden der Zielgruppe zu zeigen, wie man mit den Knauber Freizeit Produkten Kostüme selber basteln kann. Mit dieser Idee konnten wir alle unsere zuvor definierten Gedanken abdecken.

Somit machten wir uns an die Erstellung der Kostüme, dokumentierten alles und fotografierten alle wichtigen Schritte um daraus ein E-Book zu erstellen. Das E-Book beinhaltete drei Do it Yourself Bastelanleitungen zu verschiedenen Kostümen. Auf Grundlage der zusammengestellten Materialien haben unsere Designer das E-Book gestaltet und unsere Projekt- und Kampagnenmanagerin die Anleitung geschrieben.

Sie wollen die Case Study mit den Erfolgskennzahlen und das E-Book anfordern? Schreiben Sie uns einfach an!

Abwägen bzw. Recherche der Werbekanäle – Welche Werbekanäle sind am besten geeignet meine Zielgruppe zu erreichen?

In der Zwischenzeit überlegte unser SEA Team auf welchen Werbekanälen man die Zielgruppe am besten erreicht. Nach genauer Analyse der Werbeplattformen, fiel die Entscheidung auf Google AdWords um Nutzer, die sich schon gezielt für diese Suche interessieren, abzuholen. Ebenfalls schalteten wir Facebook Ads, um Nutzer abzuholen, die noch nicht das Interesse gezeigt haben, jedoch zur Zielgruppe gehören. Als dritte Variante schalteten wir über ein Werbenetzwerk Display- & Bannerwerbung um u.a. auf regionalen Internetseiten wie z.B. dem Express oder dem Kölner Stadtanzeiger angezeigt zu werden.

Stetige Optimierung der Kampagne

Nun waren wir soweit, dass wir die Kampagne live schalten konnten. Jetzt kam der schönste Part – Wir schauten, wie gut die Kampagne bei der Zielgruppe ankam und optimierten wichtige Parameter um noch mehr Impressionen, Klicks und Leads zu generieren. Innerhalb der Kampagnenphase von ca. 3,5 Wochen erzielten wir beachtliche Ergebnisse für unseren Kunden.

Auswertung der Kampagne

Nach der Projektphase ist es wichtig die Kampagne auszuwerten. Haben wir unsere gesteckten Ziele erreicht und wie sind die KPI´s (Key Performance Indikatoren – Kennziffern zur Definition der Performance)? War die Kampagne erfolgreich und was kann man optimieren?

Unsere Kampagne soll als Best Practice Beispiel dienen, wie erfolgreich die Leadgenerierung als Instrument im Shopper Marketing funktionieren kann. Da ca. 80% aller Kaufentscheidungen im Internet fallen und die Käufe im stationären Handel immer weiter zurückgehen, muss der Weg sein, on- & offline für den stationären Handel weiter zu verknüpfen, um die Bedürfnisse des Kunden besser zu erfüllen. Im besten Fall, ist es sogar so, dass Sie dem Kunden durch Ihre Online Marketing Kampagne erst das Bedürfnis aufzeigen.

Zusammenfassend kann man eine Schrittfolge bei Leadkampagnen bzw. Online Marketingkampagnen festlegen:

  • Zielgruppe definieren
  • Ziele festlegen
  • Budget berechnen (war in diesem Projekt schon von Kundenseite vorgegeben)
  • Thema definieren/Content erstellen
  • Abwägen bzw. Recherche der Werbekanäle – Welche Werbekanäle sind am besten geeignet meine Zielgruppe zu erreichen?
  • Stetige Optimierung der Kampagne
  • Auswertung der Kampagne

Sie wollen mehr News aus den Themen Leadgenerierung, Online Marketing, Webdesign und mehr? Dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter und Sie bleiben stets auf dem laufenden!

Kommentar verfassen: