Bereit für die digitale Transformation?

Jetzt mehr erfahren
enno.digital - Digitalagentur für Leadgenerierung Köln

Lead­ge­ne­rie­rung als In­stru­ment im Shop­per Mar­ke­ting

Wie Sie es schaf­fen On­line mehr Leads zu ge­ne­rie­ren & Off­line mehr Kun­den ge­win­nen!

Als Köl­ner Di­gi­ta­l­agen­tur, be­schäf­ti­gen wir uns schon lan­ge er­folg­reich mit dem The­ma der di­gi­ta­len Neu­kun­den­ge­win­nung bzw. der Lead­ge­ne­rie­rung. Bis­her war dies eher ein The­ma für On­line­shops um mehr Um­satz zu ge­ne­rie­ren. Im­mer re­gel­mä­ßi­ger dür­fen wir nun Pro­jek­te um­set­zen, bei de­nen es um Brand- & Lead­kam­pa­gnen für den sta­tio­nä­ren Han­del geht. Teils mit On­line­shops, teils ohne. Hier­bei geht es dar­um, dass wir die Brand on­line prä­sen­ter ge­stal­ten, aber eben­so um die Ge­ne­rie­rung von Leads – also die Ge­ne­rie­rung von qua­li­fi­zier­ten Kon­tak­ten.

Das heißt, für uns ist es in die­sen Kam­pa­gnen ent­schei­dend on- & off­line zu ver­bin­den – on­line In­ter­es­se we­cken, die Mar­ke be­kann­ter ma­chen, da­mit off­line, im sta­tio­nä­ren Han­del, der Kauf ge­tä­tigt wird. Aus die­sem Grund ha­ben wir uns ent­schie­den, den nächs­ten Blog­bei­trag dem The­ma „Lead­ge­ne­rie­rung als In­stru­ment im Shop­per Mar­ke­ting – Wie Sie es schaf­fen On­line mehr Leads zu ge­ne­rie­ren und Off­line mehr Kun­den ge­win­nen!“ zu wid­men. Uns war es wich­tig, ei­nen Ein­blick dar­über zu ge­ben, wie er­folg­reich On­line Mar­ke­ting für den sta­tio­nä­ren Han­del funk­tio­nie­ren kann.

Mit der rich­ti­gen Maß­nah­me zur Lead­ge­ne­rie­rung ver­bin­den Sie on­line & off­line er­folg­reich mit­ein­an­der!

Mit der rich­ti­gen Maß­nah­me zur Lead­ge­ne­rie­rung ver­bin­den Sie on­line & off­line er­folg­reich mit­ein­an­der. Sie sor­gen da­für, dass Ihre Kun­den auf Grund Ih­rer Mar­ke­ting­kam­pa­gne on­line von Ih­nen le­sen, da­durch off­line zu Ih­nen in den sta­tio­nä­ren Han­del kom­men und sich durch Ihre Wer­bung am Ende am POS (Point of Sale) ver­lei­ten las­sen. Das heißt, Sie kön­nen schon on­line Ihre Kun­den bei den Plan-, aber auch bei den Im­puls­käu­fen, po­si­tiv be­ein­flus­sen. Wir ver­ste­hen dies als po­si­ti­ve Vor­schal­tung, des Shop­per Mar­ke­tings, als ziel­ge­rich­te­tes In­stru­ment im On­line Mar­keitng. Das Ziel von Shop­per Mar­ke­ting ist es, die Kun­den­treue zu den Pro­duk­ten und Ver­kaufs­stel­len von aus­ge­such­ten Käu­fer­grup­pen zu fes­ti­gen. Mit der rich­ti­gen Kam­pa­gne schaf­fen Sie es zu­erst das Be­dürf­nis bei Ih­rem Kun­den zu we­cken, um ihn dann zum Kauf zu mo­ti­vie­ren.

Hier­zu stel­len wir Ih­nen un­ser ei­ge­nes Best Prac­tice Bei­spiel un­se­res Kun­den Knau­ber Frei­zeit vor. Für Knau­ber Frei­zeit ha­ben wir pas­send zu Kar­ne­val eine Brand- und Lead­kam­pa­gne kon­zi­piert. Das The­ma war „Kar­ne­vals­kos­tü­me zum sel­ber bas­teln“.

 

Das Ziel war es, die Mar­ke zu stär­ken, in­dem wir

1. On­line Im­pres­sio­nen er­zie­len und

2. Leads für den News­let­ter ge­ne­rie­ren.

 

Ziel­grup­pe de­fi­nie­ren

Der ers­te Schritt war es, ge­mein­sam mit un­se­rem Kun­den, die Ziel­grup­pe fest­zu­le­gen. Nur wenn ich weiß, wen ich mit mei­ner Kam­pa­gne er­rei­chen möch­te, kann ich eine er­folg­rei­che Kam­pa­gne zur Lead­ge­ne­rie­rung auf­zie­hen. So­weit so gut. Ab hier muss­ten wir selbst über­le­gen was wir dar­aus ma­chen. Da Kar­ne­val nicht weit weg war, pass­te es mit dem rhein­län­di­schen Un­ter­neh­men Knau­ber Frei­zeit, wie die Faust aufs Auge. Da­mit stand das The­ma schon ein­mal fest.

enno.digital - Digitalagentur für Leadgenerierung Köln

Zie­le fest­le­gen

Wei­ter ging es mit der Pla­nung, wie wir das The­ma ge­stal­ten, um eine er­folg­rei­che Kam­pa­gne auf­zu­bau­en und um die Ziel­grup­pe zu er­rei­chen. Was wünscht sich die Ziel­grup­pe, wel­chen re­le­van­ten Con­tent kann man der Ziel­grup­pe bie­ten und wie kann man das Gan­ze ge­stal­ten, da­mit die Kam­pa­gne auch Um­satz ge­ne­riert? Schluss­end­lich ging es dar­um, Zie­le zu de­fi­nie­ren.

Was möch­ten wir mit der Kam­pa­gne er­rei­chen und wel­che KPI´s (Key Per­for­mance In­di­ka­to­ren – Kenn­zif­fern zur De­fi­ni­ti­on der Per­for­mance) be­deu­ten für uns Er­folg? Wenn ich die­se Punk­te vor der Kam­pa­gne de­fi­niert habe, kann ich vor, wäh­rend und nach der Kam­pa­gne ent­schei­den, ob die Kam­pa­gne ein Er­folg war.

The­ma definieren/Content er­stel­len

Nach ei­nem kur­zen Brain­stor­ming hat­ten wir uns ent­schie­den der Ziel­grup­pe zu zei­gen, wie man mit den Knau­ber Frei­zeit Pro­duk­ten Kos­tü­me sel­ber bas­teln kann. Mit die­ser Idee konn­ten wir alle un­se­re zu­vor de­fi­nier­ten Ge­dan­ken ab­de­cken.

So­mit mach­ten wir uns an die Er­stel­lung der Kos­tü­me, do­ku­men­tier­ten al­les und fo­to­gra­fier­ten alle wich­ti­gen Schrit­te um dar­aus ein E-Book zu er­stel­len. Das E-Book be­inhal­te­te drei Do it Yours­elf Bas­tel­an­lei­tun­gen zu ver­schie­de­nen Kos­tü­men. Auf Grund­la­ge der zu­sam­men­ge­stell­ten Ma­te­ria­li­en ha­ben un­se­re De­si­gner das E-Book ge­stal­tet und un­se­re Pro­jekt- und Kam­pa­gnen­ma­na­ge­rin die An­lei­tung ge­schrie­ben.

Sie wol­len die Case Stu­dy mit den Er­folgs­kenn­zah­len und das E-Book an­for­dern? Schrei­ben Sie uns ein­fach an!

Ab­wä­gen bzw. Re­cher­che der Wer­be­ka­nä­le – Wel­che Wer­be­ka­nä­le sind am bes­ten ge­eig­net mei­ne Ziel­grup­pe zu er­rei­chen?

In der Zwi­schen­zeit über­leg­te un­ser SEA Team auf wel­chen Wer­be­ka­nä­len man die Ziel­grup­pe am bes­ten er­reicht. Nach ge­nau­er Ana­ly­se der Wer­be­platt­for­men, fiel die Ent­schei­dung auf Goog­le Ad­Words um Nut­zer, die sich schon ge­zielt für die­se Su­che in­ter­es­sie­ren, ab­zu­ho­len. Eben­falls schal­te­ten wir Face­book Ads, um Nut­zer ab­zu­ho­len, die noch nicht das In­ter­es­se ge­zeigt ha­ben, je­doch zur Ziel­grup­pe ge­hö­ren. Als drit­te Va­ri­an­te schal­te­ten wir über ein Wer­be­netz­werk Dis­play- & Ban­ner­wer­bung um u.a. auf re­gio­na­len In­ter­net­sei­ten wie z.B. dem Ex­press oder dem Köl­ner Stadt­an­zei­ger an­ge­zeigt zu wer­den.

Ste­ti­ge Op­ti­mie­rung der Kam­pa­gne

Nun wa­ren wir so­weit, dass wir die Kam­pa­gne live schal­ten konn­ten. Jetzt kam der schöns­te Part – Wir schau­ten, wie gut die Kam­pa­gne bei der Ziel­grup­pe an­kam und op­ti­mier­ten wich­ti­ge Pa­ra­me­ter um noch mehr Im­pres­sio­nen, Klicks und Leads zu ge­ne­rie­ren. In­ner­halb der Kam­pa­gnen­pha­se von ca. 3,5 Wo­chen er­ziel­ten wir be­acht­li­che Er­geb­nis­se für un­se­ren Kun­den.

Aus­wer­tung der Kam­pa­gne

Nach der Pro­jekt­pha­se ist es wich­tig die Kam­pa­gne aus­zu­wer­ten. Ha­ben wir un­se­re ge­steck­ten Zie­le er­reicht und wie sind die KPI´s (Key Per­for­mance In­di­ka­to­ren – Kenn­zif­fern zur De­fi­ni­ti­on der Per­for­mance)? War die Kam­pa­gne er­folg­reich und was kann man op­ti­mie­ren?

Un­se­re Kam­pa­gne soll als Best Prac­tice Bei­spiel die­nen, wie er­folg­reich die Lead­ge­ne­rie­rung als In­stru­ment im Shop­per Mar­ke­ting funk­tio­nie­ren kann. Da ca. 80% al­ler Kauf­ent­schei­dun­gen im In­ter­net fal­len und die Käu­fe im sta­tio­nä­ren Han­del im­mer wei­ter zu­rück­ge­hen, muss der Weg sein, on- & off­line für den sta­tio­nä­ren Han­del wei­ter zu ver­knüp­fen, um die Be­dürf­nis­se des Kun­den bes­ser zu er­fül­len. Im bes­ten Fall, ist es so­gar so, dass Sie dem Kun­den durch Ihre On­line Mar­ke­ting Kam­pa­gne erst das Be­dürf­nis auf­zei­gen.

Zu­sam­men­fas­send kann man eine Schritt­fol­ge bei Lead­kam­pa­gnen bzw. On­line Mar­ke­ting­kam­pa­gnen fest­le­gen:

  • Ziel­grup­pe de­fi­nie­ren
  • Zie­le fest­le­gen
  • Bud­get be­rech­nen (war in die­sem Pro­jekt schon von Kun­den­sei­te vor­ge­ge­ben)
  • The­ma definieren/Content er­stel­len
  • Ab­wä­gen bzw. Re­cher­che der Wer­be­ka­nä­le – Wel­che Wer­be­ka­nä­le sind am bes­ten ge­eig­net mei­ne Ziel­grup­pe zu er­rei­chen?
  • Ste­ti­ge Op­ti­mie­rung der Kam­pa­gne
  • Aus­wer­tung der Kam­pa­gne

Sie wol­len mehr News aus den The­men Lead­ge­ne­rie­rung, On­line Mar­ke­ting, Web­de­sign und mehr? Dann abon­nie­ren Sie doch un­se­ren News­let­ter und Sie blei­ben stets auf dem lau­fen­den!

Kommentar verfassen: