.st0{fill:#FFFFFF;}

Onlineshop Umsatz steigern – sofort mithilfe kreativer Ansätze (Teil 1) 

 März 11, 2021

von  Sofie Neuß

Du möchtest deine Umsätze deines Onlineshops, am liebsten sofort steigern? Sehr gut! Wir haben einige kreative Ansätze für dich, mit denen du dies schnell erreichen kannst. Es ist bewiesen, dass loyale wiederkehrende Kunden im Vergleich zu Neukunden durchschnittlich das fünffache ausgeben. Aus diesem Grund solltest du, um deine Umsätze zu steigern, unbedingt deine Kundenbeziehungen fördern. Dabei musst du beachten, dass du nicht nur viele Neukunden generierst, sondern diese auch kontinuierlich pflegst. Denn Stammkunden sind die, welche dich zum Erfolg führen. Bei Fragen zum Thema “Onlineshop Umsatz steigern” kannst du dich gerne jederzeit an dein enno-Team wenden. Kontaktiere uns jetzt, um deinen Onlineshop Umsatz zu steigern!

5 kreative Ansätze, um deinen Onlineshop Umsatz sofort zu verbessern

Wir empfehlen dir grundlegend immer wieder die Alleinstellungsmerkmale deines Onlineshops hervorzuheben. In unserem letzten Blogbeitrag, haben wir uns mit dem Thema “Unique Selling Point” beschäftigt und wie du dich mithilfe dieses effizient von deiner Konkurrenz abheben kannst. Im Folgenden beschäftigen wir uns insbesondere mit ergänzenden und überflüssigen Onlineshop-Elementen, welche deinen Umsatz steigern können.

Handlungsaufforderung verbessern

Oftmals kann der Umsatz mithilfe einer Überarbeitung des Call-to-Action (CTA) gesteigert werden. Zum Beispiel durch eine aktivere und personalisierte Ansprache. Wir empfehlen dir generell eine persönliche Ansprache zu verwenden. Denn durch diese wirkt der CTA einladender, beziehungsweise ansprechender. Eine direkte Ansprache sorgt unter anderem für ein höheres Interesse des potenziellen Kunden. Zudem mindert diese, dass der Rezipient den Call-to-Action ignoriert.

Erfahrungsgemäß ist es hilfreich, wenn du unterschiedliche Versionen ausprobierst und die Ergebnisse miteinander vergleichst. Des Weiteren kannst du auch bei der Formulierung des CTA auf den Überraschungseffekt setzen. Beispielsweise könntest du mit einer Änderung der Tonalität, dass Interesse deiner Onlineshop-Besucher wecken.

Kontaktinformationen anbieten

Präsentiere deine Kontaktinformationen ansprechend. Viele Kunden legen extrem viel Wert auf die Möglichkeit des persönlichen Kontakts. Sie wollen jeder Zeit Nachfragen stellen können und diese vom Online Händler individuell und schnell beantwortet bekommen. Oftmals fühlt sich der Kunde beim Kauf sicherer, wenn er zuvor persönlich Kontakt aufnehmen konnte. Deshalb ist es wichtig, dass deine Kontaktinformationen offensichtlich präsentiert werden.

Wir empfehlen dir deine Kontaktinformationen gut sichtbar in der Fußleiste beziehungsweise dem Footer zu platzieren. Durch diese Platzierung kann der Onlineshop-Besucher jederzeit schnell auf die Kontaktinformationen zugreifen. Zudem ist es hilfreich die Informationen auf passenden Unterseiten zu präsentieren und mit Call-to-Actions hervorzuheben. Aus unserer jahrelangen Erfahrung heraus können wir dir mitgeben, dass die Präsentation von Kontaktinformationen den Onlineshop Umsatz steigert.

Slider entfernen

Bei der Gestaltung des Onlineshops spielen viele Händler mit der Überlegung, einen Slider zu integrieren. Du auch? Wir empfehlen dir, keinen automatischen Slider einzubauen. Slider besitzen zwar einige Vorteile und sehen schön aus zur Bewerbung von Produkten. Jedoch hat dieser keinerlei positive Auswirkungen auf den Umsatz deines Onlineshops. Er verwirrt lediglich die Kunden und kann sogar dafür sorgen, dass sie den Shop verlassen. Oftmals liegt der Grund dafür bei dem unkontrollierbaren automatisch rotierenden Bildern, welche kaum wahrgenommen werden. Viele Betrachter nervt die schnelle Rotation und diese wird aus diesem Grund nicht weiter beachtet. Wodurch die Angebote, welche meist durch den Slider präsentiert werden, keinerlei Aufmerksamkeit erlangen. Wir empfehlen alternative sichtbare Seitenbereiche zur Präsentation wichtiger Angebote sowie Informationen zu verwenden.

Du weißt nicht genau, welche Art der Präsentation am Besten zu dir passt? Wir helfen dir dein passendes Format zu finden. Plane jetzt, gemeinsam mit uns dein Konzept und setze dies in die Tat um.

Testimonials verwenden

Menschen legen besonders viel Wert auf die Erfahrung anderer. Sie entscheiden sich für den Kauf eines Produktes anhand von Bewertungen. Aus diesem Grund empfehlen wir dir in deinen Onlineshop Testimonials zu integrieren. Testimonials helfen dir, deinen Onlineshop Umsatz zu steigern. Aus unserer Erfahrung heraus sind Bewertungen insbesondere in Kombination mit Bildern besonders effektiv und ansprechend. Durch den persönlichen Touch und den visuellen Anblick des Testimonials wird eine höhere Vertrauensbasis geschaffen. Zudem kannst du dies um ein Zitat erweitern, welches das Feedback authentischer wirken lässt. Des Weiteren kannst du, im Einverständnis des Testimonials, Kontaktinformationen für Nachfragen bereitstellen.

Checkout optimieren

Du hast viele Onlineshop-Besucher, aber wenige Kaufabschlüsse? Vielleicht ist einfach dein Checkout zu komplex? Menschen mögen es unkompliziert und shoppen deshalb auch unter anderem Online. Ein komplizierter sowie langer Checkout-Prozess schreckt viele potenzielle Kunden vom Kauf ab. So dass diese sich lieber einem anderen Onlineshop widmen, wo der Kauf einfacherer abgeschlossen werden kann. Jeder weiterführende Schritt im Checkout-Prozess sorgt für eine höhere Absprungrate. Dementsprechend musst, um deinen Onlineshop Umsatz zu steigern, aus deinem Checkout-Prozess überflüssige Schritte entfernen.

Das Baymard Institut hat herausgefunden, dass wegen einem komplizierten oder zu langem Checkout 27 % der Käufer vom Kauf abspringen. Aber wie kannst du dies vermeiden? Du solltest darauf achten, dass du alle Schritte des Checkout-Prozesses auf lediglich eine Seite komprimierst. Aus dem einfachen Grund, dass jeder neue Seitenaufruf die Wahrscheinlichkeit eines Kaufabbruchs erhöht. Hinzu kannst du die Formularfelder erst nacheinander aufführen lassen. Dies kannst du dir so vorstellen, dass das folgende Feld erst aufgeführt wird, wenn das vorherige bereits ausgefüllt wurde. Somit wird dem Kunden vermittelt, dass er bald sein Ziel erreicht hat. Jedoch ist wichtig, dass du es nicht übertreibst, damit du deinen Onlineshop Umsatz steigern kannst. Ansonsten steigt wieder die Wahrscheinlichkeit eines Kaufabsprungs.

Du weißt nicht wie du diese Änderungen bei dir vornehmen kannst oder welche die richtigen für dich sind? Dein enno-Team greift dir gerne unter die Arme! Kontaktiere uns jetzt, damit wir gemeinsam deinen Onlineshop Umsatz steigern können.

Erfahrungsgemäß ist es wichtig, dass für deine Onlineshop-Besucher ein reibungsloser Übergang zum Verkaufsabschluss gewährleistet wird. Diesbezüglich empfehlen wir dir eine automatische Überleitung nach der Auswahl eines Produktes zum Checkout-Prozess zu integrieren. Hinzu empfehlen wir dir, die Navigationsleiste während des Checkout-Prozesses zu entfernen. Will der Kunde den Checkout-Prozess verlassen, muss er entweder den Kauf abschließen oder den gesamten Onlineshop verlassen. Dadurch kannst du die Wahrscheinlichkeit eines Abbruchs verringern und deinen Onlineshop Umsatz steigern. Zudem ist es wichtig, dass dein Checkout über keinerlei Backlinks verfügt, welche aus dem Prozess führen.

enno.digital – wir helfen dir bei der Umsetzung!

In diesem Blogbeitrag haben wir für dich einige interessante kreative Ansätze zusammengetragen, mit dessen Hilfe du deinen Onlineshop Umsatz steigern kannst. Doch es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, mehr Umsätze zu generieren. Dein enno-Team kennt noch viele weitere Verbesserungsansätze und teilt diese gerne mit dir. Kontaktiere uns jetzt, um gemeinsam deinen Umsatz zu steigern und deinen Onlineshop zu optimieren!

Sofie Neuß


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}