.st0{fill:#FFFFFF;}

Unique Selling Point – so hebst du dich effektiv von deiner Konkurrenz ab 

 Februar 25, 2021

von  Sofie Neuß

Mit der Zeit wächst der Markt immer stärker. Zudem steigt durch die Digitalisierung die Anzahl der Unternehmen immens an. Dadurch stehen die Branchen untereinander im starken Wettbewerb. Durch solch einen konzentrierten Wettbewerb werden die Preise stark beeinflusst. Dies hat zur Folge, dass betroffene Unternehmen geringere Gewinne generieren. Dementsprechend ist es wichtig, dass du dich von deiner Konkurrenz abhebst und dich an die Spitze deiner Nische setzt. Dabei hilft dir der gezielte Einsatz des Unique Selling Points.

Wir – enno.digital – unterstützen dich als deine E-Commerce-Agentur. Gemeinsam mit dir planen wir deine Strategie, um dich von deiner Konkurrenz mithilfe von dem Unique Selling Point abzuheben. Kontaktiere uns jetzt, um die Erste Wahl deiner potenziellen Kunden zu werden.

Was ist der Unique Selling Point?

Der Unique Selling Point bezeichnet ein Alleinstellungsmerkmal, beispielsweise eines Onlineshops oder eines Produkts. Dieses Merkmal eines Produktes, beziehungsweise einer Dienstleistung, definiert sich durch seine Einzigartigkeit. Dieser Charakterzug soll deinen potenziellen Kunden einen Kaufanreiz bieten.

Was musst du beim Unique Selling Point beachten?

Wichtig zu beachten ist bei der Bestimmung des Unique Selling Points, dass du dich wirklich prägnant von deinen Mitbewerbern abhebst. Denn Standard Versprechen, wie beispielsweise einen freundlichen Kundenservice, eine hohe Qualität oder ein zuverlässiges Ergebnis bietet deiner Zielgruppe so gut wie jeder. Überzeuge mit deiner Einzigartigkeit und spreche keine 0815 Versprechungen aus. Achte zudem darauf, dass deine Versprechungen eingehalten werden. Des Weiteren ist es wichtig diese auf deine Zielgruppe abzustimmen, denn jede Zielgruppe besitzt andere Interessen. Dementsprechend lässt sich nicht für jede Zielgruppe der gleiche Mehrwert bieten.

Wie definierst du deinen Unique Selling Point richtig?

Für die passende Definition des Unique Selling Points ist es hilfreich insbesondere die folgenden drei Bereiche zu berücksichtigen. Als Erstes ist es sinnvoll, die Produkt- und Service-Eigenschaften zu definieren. Überlege dir, was dein Produkt beziehungsweise deinen Service besonders macht. Berücksichtige dabei die einzigartigen sowie untypischen Merkmale deiner Branche. Es ist wichtig, dass du mithilfe dieser Eigenschaften deiner Zielgruppe einen Kaufanreiz bietest und sie von dir überzeugst.

Des Weiteren basiert die gesamte Definition auf der anzusprechenden Zielgruppe. Dementsprechend musst du diese zuvor detailliert definieren und bei deiner Unique Selling Point Definition berücksichtigen. Abschließend ist es von hoher Relevanz deine direkte Konkurrenz zu kennen. Mithilfe dieses Wissens kannst du deiner Zielgruppe einen individuellen Mehrwert bieten. Zudem kannst du sie auf emotionaler Ebene einzigartig ansprechen. Mithilfe dieser drei Aspekte kannst du deinen Unique Selling Point effektiv definieren und deine Mitbewerber hinter dir lassen.

Dein enno-Team kann dir bei der richtigen Definition deines Unique Selling Points helfen. Aus unsere Jahre langen Erfahrung heraus, besitzen wir noch einige Hintergrundkenntnisse und Tipps, welche wir mit dir innerhalb eines Projektes gerne teilen. Kontaktiere uns jetzt, um dein Projekt zu planen.

Möglichkeiten, um dich von deiner Konkurrenz abzuheben

Im Folgenden haben wir für dich einige hilfreiche Aspekte zur Definition deines Unique Selling Points angeschnitten.

Ansprechendes Branding

Grundlegend ist es sehr wichtig, dass du deinem Unternehmen einen einheitlichen Markenauftritt ermöglichst. Schaffe einen – Unique Selling Point – Wiedererkennungswert, welcher unverwechselbar ist! Ein hochwertiges und konsequentes Branding hilft dir, dich grundlegend von deiner Konkurrenz abzuheben. Wir empfehlen dir auf all deinen Plattformen einen Wiedererkennungswert zu schaffen, mit deinem ganz persönlichen Corporate Design.. Denn ein einheitlicher sowie ansprechender Auftritt verleiht deinem Unternehmen Professionalität und schafft Vertrauen. Mit deinem Auftritt ist nicht nur deine Website und dein Onlineshop gemeint, sondern auch unter anderem deine Verpackung und dein Produktdesign. Wähle ein Farbschema, dass sich überall zeigt. Achte darauf, dass dein Branding zu deinem Unternehmen und seiner Zielgruppe passt.

Tonalität

Dein Branding beinhaltet unter anderem auch die Tonalität deines Unternehmens. Diese musst du insbesondere auf deine Zielgruppe anpassen. Denn die Tonalität entscheidet, ob sich ein Rezipient bei dir wohlfühlt und ob er dir Vertrauen schenkt. Zudem sollte deine Tonalität einheitlich gewählt werden und innerhalb deines gesamten Auftritts verwendet werden. Dazu zählt beispielsweise unter anderem der Kundenservice, der Social Media Auftritt, die Produktbeschreibung sowie der lokale Geschäftsauftritt.

Vergleiche dich nicht!

Wichtig! Vergleiche dich nicht mit deiner Konkurrenz. Beachte deine Konkurrenz lediglich, um herauszufinden, ob dich spezielle Eigenschaften wirklich einzigartig machen. Bleibe eigenständig und werte dich nicht anhand eines Vergleichs zu deiner Konkurrenz auf. Dein Unique Selling Point sollte sich ausschließlich durch deine Qualität und Eigenschaften definieren. Aber warum? Jede Marke ist individuell und verfolgt eigene Ziele sowie Konzepte. Versuchst du dich mit anderen zu vergleichen verlierst du deine eigenen Prinzipien höchstwahrscheinlich aus den Augen. Wodurch resultiert, dass du an Qualität und Professionalität verlierst. Setze dich in den Fokus.

Soziale Aspekte

Ein Unique Selling Point kann sich ebenfalls aus sozialen Aspekten bilden. Zum Beispiel durch einen umweltfreundlichen Auftritt, in Form von Produkten. Diesbezüglich bestünde die Möglichkeit deine Produkte aus erneuerbaren Quellen zu generieren oder recyclebare Materialien zu verwenden. Des Weiteren könntest du damit werben, dass ein Anteil deines Umsatzes an gemeinnützige Organisationen gespendet wird. Somit hat der Käufer ein gutes Gewissen beim Kauf und bietet zugleich einen gemeinnützigen Mehrwert. Im Endeffekt ist es für dein Unternehmen ein mächtiges Marketinginstrument eine soziale Verantwortung zu haben. Wir empfehlen dir diese Möglichkeit, wenn sie für deine Zielgruppe relevant ist unbedingt als Unique Selling Point zu verwenden.

Transparenz

In einer Zeit der sich stark weiterentwickelnden Digitalisierung steigt die Online-Konkurrenz immens an. Aus diesem Grund legen immer mehr Konsumenten Wert auf hohe Transparenz bei Unternehmen. Infolgedessen bildet die Transparenz eines Unternehmens eine hervorragende Möglichkeit, interessante Unique Selling Points zu definieren. Zudem spielt der Preis im Wettbewerb einen immens wichtigen Faktor. Dementsprechend ist es sinnvoll, dass du deinen potenziellen Kunden erläuterst, wohin ihr Geld fließt. Wir empfehlen dir diese Angaben möglichst über eine emotionale und visuelle Ebene zu verdeutlichen. Erfahrungsgemäß hilft eine hohe Transparenz das Vertrauen des Kunden zu steigern.

Variationen

Manche Unternehmen nutzen eine Vielzahl von Variationen als Unique Selling Point. Sie heben sich durch ein breitgefächertes Angebot ab. Teilweise stellen sie den Kunden obendrein die Möglichkeit zu Verfügung eigene individuelle Variationen zu erstellen. Zum Beispiel in Form von Farbkombinationen oder Mustern. Solche Unternehmen werben, dann oftmals durch die Erstellung von Unikaten. Dieses Werbeversprechen spricht insbesondere junge Zielgruppen an, welche sich von anderen abheben wollen.

Weiterentwickeln

Es ist wichtig, dass du dich stetig bemühst, dich von deiner Konkurrenz abzuheben. Denn dein Ziel ist es, konstant interessant für deine Zielgruppe zu sein. Du möchtest im Gedächtnis bleiben und langfristig Erfolge erzielen. Dementsprechend ist es sehr wichtig, dass du dich immer weiterentwickelst. Hierzu gehört unter anderem auch deinen Unique Selling Point kontinuierlich zu überdenken und gegebenenfalls anzupassen. Denn mit der Zeit verändert sich nicht nur deine Konkurrenz, sondern auch beispielsweise die Anforderungen deiner Zielgruppe. Diesbezüglich empfehlen wir dir deine Zielgruppe stetig im Blick zu behalten und zu analysieren. In unserem Blogbeitrag “Zielgruppe analysieren im E-Commerce” zeigen wir dir, worauf du achten musst und wie das geht.

Bei Fragen sowie Interesse an Lösungsansätzen kannst du uns gerne kontaktieren. Wir sind für dich da, dein enno-Team!

enno.digital – eine Agentur, die dir unter die Arme greift!

Wir helfen dir bei der Umsetzung und finden gemeinsam mit dir die idealen Lösungen, um dich effektiv von deiner Konkurrenz abzuheben. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass deine Kunden dich schätzen und wissen, was dich besonders macht. Unser Ziel ist es, das Vertrauen zu deinen Kunden zu stärken und mehr Reichweite zu generieren. Kontaktiere uns jetzt und plane gemeinsam mit uns dein Projekt!

Sofie Neuß


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}