Bereit für die digitale Transformation?

Jetzt mehr erfahren
kon­takt-eine-di­gi­ta­l­agen­tur

Wann kon­tak­tie­re ich eine Di­gi­ta­l­agen­tur?

Der Weg zu Ih­rer er­folg­rei­chen Mar­ke­ting Stra­te­gie

Er­folg­rei­ches Mar­ke­ting be­inhal­tet mehr als ein paar Face­book Pos­tings und ei­nen News­let­ter im Mo­nat. Mar­ke­ting ist kom­plex und es be­darf ei­ni­ges an Spe­zi­al­wis­sen und Ana­ly­se, be­vor tat­säch­lich eine wirk­sa­me Kam­pa­gnen ge­star­tet wer­den kann.

Mar­ke­ting ist un­ent­behr­lich, wenn es um Mar­ken­be­kannt­heit und die Dif­fe­ren­zie­rung vom Wett­be­werb geht. Des­halb ist es sinn­voll, sich an eine kom­pe­ten­te Di­gi­ta­l­agen­tur zu wen­den, die eine in­di­vi­du­el­le und ge­nau ab­ge­stimm­te Stra­te­gie er­stel­len und um­set­zen kann. Es geht dar­um, sei­ne Ziel­grup­pe auf die rich­ti­ge Art und Wei­se, über das be­vor­zug­te Me­di­um und mit dem rich­ti­gen Ton an­zu­spre­chen. Di­gi­ta­l­agen­tu­ren sind Ex­per­ten da­für!

Di­gi­ta­le Neu­kun­den­ge­win­nung

Ohne eine di­gi­ta­le Stra­te­gie ist es schwie­rig, Neu­kun­den zu ge­ne­rie­ren und Be­stands­kun­den zu bin­den. Das Ri­si­ko, Res­sour­cen an den fal­schen Stel­len ein­zu­set­zen und wir­kungs­los ver­si­ckern zu las­sen, ist in ei­nem sol­chen Fall  sehr groß.

Die Kun­den ken­nen

Am wich­tigs­ten ist es, die ei­ge­nen Kun­den und de­ren On­line- und Such­ver­hal­ten haar­ge­nau zu ken­nen. Auf wel­chen So­zia­len Netz­wer­ken tau­schen sie sich aus, wel­chen Grup­pen tre­ten sie bei, um über wel­che The­men zu dis­ku­tie­ren und wel­che Blogs le­sen sie?

Ver­ste­hen Sie Ihre ak­tu­el­len und po­ten­zi­el­len Kun­den und über­le­gen Sie sich, wie ge­nau Ihr zu­künf­ti­ges Ziel aus­se­hen soll. Wenn Sie sich über die­se Ba­sics im Kla­ren sind, kön­nen Sie dar­auf wei­ter auf­bau­en und sich die pas­sen­de Di­gi­ta­l­agen­tur für Ihr An­lie­gen su­chen. Der rich­ti­ge Weg liegt auf kei­nen Fall dar­in, ein­fach wahl­los alle mög­li­chen Ka­nä­le zu be­spie­len und Kun­den mit In­for­ma­tio­nen und Wer­bung zu be­rie­seln. Ar­bei­ten Sie ziel­ge­rich­tet und hal­ten Sie sich dort auf, wo auch Ihre Ziel­grup­pe auf­zu­fin­den ist. Wenn Sie sich mit ei­ner durch­dach­ten Stra­te­gie in­ter­es­sant ma­chen und an­spre­chen­de In­hal­te lie­fern, kom­men In­ter­es­sen­ten von ganz al­lei­ne auf Sie zu!

4 grund­le­gen­de Be­din­gun­gen

Be­vor eine pas­sen­de Agen­tur von Ih­nen aus­ge­wählt und und an­ge­spro­chen wer­den kann, gilt es, für sich selbst Grund­la­gen zu schaf­fen. Erst wenn Sie sich selbst im Kla­ren sind, mit wel­chen Res­sour­cen Sie wel­che Zie­le er­rei­chen wol­len, soll­ten Sie ein pro­fes­sio­nel­les Team zur Hil­fe ho­len.

1. Mar­ke­ting geht mit gro­ßem Ar­beits­auf­wand zur Lead­ge­win­nung ein­her. Ha­ben Sie ge­nug Ka­pa­zi­tät, sich ad­äquat mit neu­en Kun­den aus­ein­an­der­zu­set­zen?
2. Ohne ein ge­wis­ses fi­nan­zi­el­les Bud­get lässt sich pro­fes­sio­nel­les Mar­ke­ting nicht um­set­zen. Di­gi­ta­l­agen­tu­ren kön­nen ihre Ar­beits­zeit nicht ver­schen­ken. Erst wenn Sie ge­nü­gend Geld in­ves­tie­ren kön­nen, kann es rich­tig los­ge­hen!
3. Sind Ihre Zie­le klar ge­steckt und aus­for­mu­liert? Ma­chen Sie sich selbst klar, was ge­nau Sie mit dem In­vest­ment er­rei­chen möch­ten.
4. So­bald Sie Di­gi­tal-Pro­fis an­spre­chen, müs­sen ei­ge­ne Zie­le in kla­re Wor­te ge­fasst und von ei­nem Ex­ter­nen ver­stan­den wer­den. Das Mar­ke­ting wird auf Ih­ren Wün­schen und Äu­ße­run­gen kon­zi­piert und auf­ge­baut. Sei­en Sie sich des­halb zu 100% si­cher, wor­auf Sie hin­aus möch­ten.

5 Fra­gen an Ihre Di­gi­ta­l­agen­tur

Sich für eine pro­fes­sio­nel­le Mar­ke­ting Stra­te­gie zu ent­schei­den be­deu­tet, grund­le­gen­de und wich­ti­ge Wei­chen für die Zu­kunft Ih­res Un­ter­neh­mens zu le­gen. Des­halb ist es be­deu­tend, sich mit dem Team der Di­gi­ta­l­agen­tur zu ver­ste­hen und alle Un­klar­hei­ten aus dem Weg zu räu­men, be­vor die enge Zu­sam­men­ar­beit be­ginnt. Die 5 fol­gen­den Fra­gen sol­len ei­nen Leit­fa­den auf­zei­gen, um sich für die rich­ti­ge Agen­tur zu ent­schei­den.

1. Es ist ein ab­so­lu­tes Muss, das Port­fo­lio der po­ten­ti­el­len Agen­tur zu ken­nen. Was hat das Team in der Ver­gan­gen­heit schon ge­meis­tert und wer ver­traut ihm? Viel­leicht fin­den Sie in den Re­fe­ren­zen so­gar schon ähn­li­che ge­la­ger­te Pro­jek­te, wie Sie es jetzt pla­nen.
2. Eine viel­leicht un­an­ge­neh­me, aber wich­ti­ge Fra­ge ist, in­wie­weit die Di­gi­ta­l­agen­tur bei Not­fäl­len er­reich­bar ist – auch am Wo­chen­en­de. Wenn Ihre Web­sei­te zu­sam­men­bricht, dann soll­te sich um­ge­hend dar­um ge­küm­mert wer­den, und zwar nicht erst am nächs­te Ar­beits­tag, son­dern so­fort.
3. Wel­che Er­fah­run­gen hat die Agen­tur bis­her schon ge­sam­melt? Han­delt es sich wirk­lich um Prak­ti­ker, die den Markt seit Jah­ren be­ob­ach­ten und ken­nen, oder sind nur theo­re­ti­sche Kennt­nis­se vor­han­den?
4. Klä­ren Sie au­ßer­dem, in wel­chem Be­reich die Kern­kom­pe­tenz der Di­gi­ta­l­agen­tur liegt und ob das zu Ih­ren An­lie­gen passt.
5. Weil es im Mar­ke­ting im End­ef­fekt dar­um geht, Res­sour­cen an der pas­sen­den Stel­len ein­zu­set­zen, um Ihr ge­steck­tes Ziel zu er­rei­chen, ist die wich­tigs­te Fra­ge an die po­ten­zi­el­le Part­ner-Agen­tur: Wie set­zen Sie Ihre Er­fah­rung ein, um mich und mein Un­ter­neh­men vor­an zu brin­gen?

Er­folg­rei­ches Mar­ke­ting ist ziel­ge­rich­tet

Er­folg­rei­ches Mar­ke­ting ge­schieht nicht von heu­te auf mor­gen. Wer sich nicht rich­tig aus­kennt, sei­ne Zie­le und Kun­den nicht kennt, der ver­pul­vert sein Ka­pi­tal, an­statt die­ses er­folg­reich zu in­ves­tie­ren. Ent­wi­ckeln und for­mu­lie­ren Sie kon­kre­te Zie­le, die sie mit pro­fes­sio­nel­lem Mar­ke­ting er­rei­chen wol­len. Ken­nen und ver­ste­hen Sie Ihre Ziel­grup­pe, um sie auf den rich­ti­gen Ka­nä­len und mit den rich­ti­gen In­hal­ten zu über­zeu­gen. Wenn ge­nug Ka­pi­tal vor­han­den ist und Sie die durch Neu­kun­den­ge­win­nung ent­ste­hen­de Mehr­ar­beit meis­tern kön­nen, dann ho­len Sie sich eine pas­sen­de Di­gi­ta­l­agen­tur als Part­ner zur Sei­te.

Klä­ren Sie, wo die Kern­kom­pe­ten­zen des Agen­tur Teams liegt, was Ih­nen ge­bo­ten wird und auf wel­che Wei­se Ihre Zie­le rea­li­siert wer­den sol­len. Die Ent­schei­dung für ein pro­fes­sio­nel­les Mar­ke­ting ist wich­tig und kann enor­men Er­folg ge­ne­rie­ren! Sie geht aber auch mit ei­ni­gen Be­din­gun­gen ein­her, wes­halb sie nicht über­stürzt wer­den soll­te.

Kommentar verfassen: